Wichtige Hinweise

Hin und wieder ist es zu Fragen oder Irritationen während des Urlaubs einiger weniger Gäste gekommen. Deshalb möchten wir auf einige Dinge hinweisen, damit es von der Buchung bis zur An- und Abreise und während des Aufenthaltes zu keiner bösen Überraschung kommt.

Anfrage
Sie können über die "Allgemeine Anfrage", die "Anfrage zu diesem Ferienobjekt" auf jeder Hausseite oder direkt per Mail (info@nonsolocasa.de) eine Anfrage stellen. Bitte geben Sie an, welche Region Sie bevorzugen. Weitere Kriterien, wie z.B. Anzahl der Schlafzimmer, max. Entfernung zum Meer und ein Preislimit helfen uns, Ihnen ein möglichst passendes Angebot zu senden.

An- und Abreise
In den einzelnen Hausbeschreibungen ist der Zeitraum des Eincheckens angegeben. Dort sehen Sie auch, ob eine späte Anreise möglich ist. Ein Einchecken zwischen 21 und 24 Uhr muss jedoch bei uns angefragt werden. Eine Anreise nach 24 Uhr ist in der Regel nicht möglich.
Wir fragen die Flugzeiten oder die voraussichtliche Ankunftszeit an der Ferienunterkunft ab, wenn wir die Reiseunterlagen versenden. Es ist wichtig, uns diese Informationen zu geben, damit die Übergabe der Ferienunterkunft reibungslos verläuft. Sollte sich in Italien eine spätere Anreise durch Flugverspätung o.ä. ergeben, so informieren Sie bitte umgehend den Eigentümer/Verwalter, dessen Kontakt Sie mit den Reiseunterlagen erhalten.
Die Abreise muss, wenn nicht anders in der Hausbeschreibung dargestellt, bis 10 Uhr erfolgen, um eine Endreinigung für die neuen Gäste gewährleisten zu können.

Angemeldete Personen
Beachten Sie bitte, dass ohne weitere Absprache nicht mehr Personen als angemeldet in der Ferienunterkunft wohnen dürfen. Es gilt die im Voucher angegebene Personenzahl.

Ausstattung der Objekte
Italienische Ferienunterkünfte sind oft einfacher ausgestattet, als wir es gewohnt sind. Erwarten Sie daher bitte nicht den Komfort und die Qualität, die Sie von Zuhause gewohnt sind. Auch die Bezeichnung "Villa" setzt keinen bestimmten Ausstattungsstandard voraus und in einem gehobenen Haus sind nicht unbedingt die modernsten Haushaltgeräte vorhanden. Jeder Vermieter ist unterschiedlich engagiert und so ist die Ausstattung der Häuser, Terrassen und Grundstücke recht unterschiedlich.
Eine deutsche Kaffeemaschine, Weingläser oder Eierbecher werden Sie manchmal vergeblich im Hause suchen; diese Utensilien gibt es in vielen italienischen Haushalten auch nicht.
Gibt es lt. Beschreibung einen Fernseher, so sind nur italienische Programme zu empfangen. Gibt es einen Satellitenanschluss, so kann es vorkommen, dass anderssprachige Sender zu empfangen sind. Auch werden einige Übertragungen - vor allem die großer Sportveranstaltungen - nur über Pay-TV übertragen.
Die ortsüblichen Betten bestehen häufig aus Rahmen, in die Metallbettgestelle gestellt werden. Die Matratzen haben in der Regel eine Länge von 1,90 m und
eine Breite von 0,80 m bis 0,90 m, die französischen Betten 1,20-1,40 m. Wie überall gibt es unterschiedlichste Härten, so dass die Matratzen dem Einen zu weich, dem Anderen zu hart sein können. Für Übergrößen oder krankheitsbedingte Ansprüche fragen Sie bitte bei uns an. Bettwäsche und Handtücher (häufig sind dies nur ein großes Handtuch, ein mittleres und kleines Handtuch pro Person) werden wöchentlich gewechselt (wenn nicht in der Objektbeschreibung anders dargestellt). Bei den zur Verfügung gestellten Handtüchern sind weder Strandtücher noch Geschirrhandtücher enthalten. Mittel zur Geschirr- und Hausreinigung werden in der Regel nicht gestellt.
Im Laufe der Saison kann es vorkommen, das Geräte und Utensilien beschädigt werden, ohne dass der Vermieter es bemerkt. Sollten Sie Defekte feststellen oder wichtige Dinge fehlen, so informieren Sie bitte zuerst die Ansprechpartner/in vor Ort. Zur Schattierung auf den Terrassen gibt es häufig ausfahrbare Markisen oder Sonnenschirme. Diese sind unbedingt zu schließen, wenn es sehr windig ist oder Sie abwesend sind.

Bautätigkeiten
Leider können auch in den Urlaubsgebieten Bautätigkeiten oder andere öffentliche Arbeiten vorkommen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass weder wir noch der Vermieter Einfluss auf kurzfristig angesetzte Arbeiten in der Nähe der Ferienunterkünfte haben. Selbstverständlich informieren wir Sie aber, wenn wir vor Reiseantritt davon erfahren. Sollte aus einer plötzlich bekannt werdenden Baustelle eine tatsächliche Beeinträchtigung werden, sind wir stets bemüht, akzeptable Lösungen für Sie durch Unterbreitung eines Ersatzangebotes oder einer eventuellen kostenlosen Stornierung des Vertrages zu finden.

Buchung
Sie können direkt von der Hausseite auf der Homepage buchen. Selbstverständlich können Sie uns auch einen formlosen Buchungsauftrag per Mail (info@nonsolocasa.de) senden oder uns anrufen +49 (0)4321 852608.
Wir benötigen folgende Daten: Name der Ferienunterkunft, Zeitraum, Name und Rechnungsadresse, Anzahl und Namen weiterer Reisender, Telefonnummer, Bestätigung der Kenntnisnahme der AGB und Datenschutzbestimmungen.
Bei Online-Buchungen erhalten Sie zunächst eine automatische Mail, die nur den Eingang der Buchung bestätigt. Es ist noch keine Buchungsbestätigung!
Sie erhalten nach Bestätigung des Vermieters eine extra Mail mit einer Buchungsbestätigung und Zusammenfassung aller Eckdaten. Per E-Mail senden wir Ihnen die Rechnung im PDF-Format zu.

End - und Zwischenreinigung
In den einzelnen Hausbeschreibungen ist angegeben, ob die Endreinigung im Preis enthalten ist oder zusätzlich vor Ort zu zahlen ist. Unabhängig davon muss die Ferienunterkunft bei Auszug besenrein hinterlassen werden. Das Geschirr und der Herd müssen gereinigt, der Kühlschrank geleert und der Müll entsorgt sein. Wird die Ferienunterkunft nicht besenrein oder die Küchenutensilien hinterlassen, so ist der Vermieter berechtigt, eine Gebühr von 50 Euro zu berechnen.
Ebenfalls ist in der Hausbeschreibung angegeben, ob eine Zwischenreinigung durchgeführt wird. Ist dies der Fall, so wird sie meistens in der Wochenmitte und am Samstag gemacht. Bitte entnehmen Sie entsprechende Angaben der Hausbeschreibung.

Gartenpflege
Viele der von uns angebotenen Ferienhäuser verfügen auch über einen Garten. Der Eigentümer oder Verwalter kommt zum Gießen und Pflegen der Pflanzen auf das Grundstück.

Mobilfunk und Internet
In abgelegenen Orten oder in den Bergen gibt es teilweise keinen Handyempfang. In vielen Ferienunterkünften wird inzwischen eine Internetverbindung per WLAN oder USB-Stick angeboten. Details finden Sie in den Hausbeschreibungen. Wir können nicht beurteilen, welche Qualität die Verbindung hat.

Hauptsaison
Beachten Sie, dass Juli und August die Urlaubsmonate der Italiener sind. In diesen Monaten, vor allem um den 15. August herum, ist fast ganz Italien unterwegs. Daher ist ein gewisser Lärmpegel in den Ferienorten nicht zu vermeiden, die Orte und Strände sind belebt, viele Konzerte, Feste und Veranstaltungen finden am Abend statt. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Urlaubsplanung.

Haustiere
Nicht in allen Ferienunterkünften sind Haustiere erlaubt. Einige Eigentümer möchten gar keine Tiere, andere nur kleine und weitere heißen alle willkommen. Was ist nun klein? Damit es zu keinen Problemen kommt, fragen wir grundsätzlich beim Vermieter unter Angabe der Größe an, ob Ihr Hund oder Ihre Katze in der Ferienunterkunft wohnen kann. Fragen Sie bitte bei uns an oder geben Sie im Anfrage- oder Buchungsformular die Größe des mitreisenden Tieres an.
Es gibt keine Garantie, dass keine Tiere in den Ferienunterkünften, in denen Haustiere nicht erlaubt sind, waren. Für Allergiker fragen wir gern explizit beim Vermieter an.

Heizung/Gasofen/Kamin
Möchten Sie in den Monaten von Oktober bis April Ihren Urlaub in Süditalien verbringen, so bedenken Sie bitte, dass es auch hier in den Winter- und Frühlingsmonaten, besonders abends, sehr frisch werden kann. In Häuser und Wohnungen, die über keine Heizung verfügen, stehen ggf. Klimaanlagen, kleine Öfen (elektrisch oder mit Gasflasche) oder ein Kamin zum Heizen zur Verfügung (siehe jeweilige Beschreibung der Ferienunterkunft). Eine gleichmäßige Wärmeverteilung ist damit aber nicht gewährleistet! Beachten Sie auch, dass die Ferienunterkünfte, die nicht den ganzen Winter über bewohnt sind, bei Bezug ausgekühlt sein können.
Wichtig: Die Nutzung des Kamins ist in den Monaten Mai bis Oktober nicht vorgesehen, daher wird der Kamin von den Eigentümer für diese Zeit geschlossen. Gehen Sie bitte davon aus, dass das Brennholz für den Kamin bei Anreise nicht bereit liegt. Dieses kann auf Anfrage von den Eigentümern bestellt werden, wobei oftmals nur eine größere Menge abzunehmen ist. Einige Kamine sind auch nur Zierde aufgebaut und nicht funktionstüchtig. Dieses ist dann in der jeweiligen Hausbeschreibung geschildert.
Beachten Sie bitte: Bei Unterkünften mit Heizung darf diese lt. Gesetzgeber regionsabhängig frühestens ab dem 1.11. bis spätestens zum 01.04. in Betrieb genommen werden. Außerdem schreibt der Gesetzgeber in dieser Heizperiode eine maximale Betriebszeit pro Tag von 6 bis 10 Stunden (regionsabhängig), zwischen 05:00 Uhr und 23:00 Uhr, vor. Die Kosten für das Beheizen (Stromverbrauch, Gasverbrauch, Gasflasche oder Holz) sind in der Regel nicht im Gesamtpreis enthalten und daher vor Ort zu zahlen (achten Sie bitte auf die jeweilige Objektbeschreibung). Sind in der Hausbeschreibung keine Heizkosten angegeben, muss mit Kosten in Höhe von € 10 - € 20/Tag gerechnet werden (abhängig von der Größe der Unterkunft und der Laufzeit der Heizung). Italiener heizen daher in der Regel nur wenige Stunden am Tage und stellen die Heizung in der Nacht aus.

Insekten und andere Kleinsttiere
Für uns aus dem Norden immer wieder faszinierend, die vielen kleinen Tiere und Insekten, die es im Süden Europas gibt. Beachten Sie aber auch, dass diese Tiere nicht unbedingt vor der Terrasse Ihrer Ferienunterkunft halt machen werden und es somit nicht auszuschließen ist, dass Sie Eidechsen, Geckos oder Insekten in den Ferienobjekten und in den Gärten vorfinden. Gegen Mücken helfen Mückenstecker, die es zuhause, aber auch vor Ort in jedem italienischen Supermarkt ab ca. 4 Euro gibt.

Kaution/Nebenkosten
Bei den meisten Ferienunterkünften ist eine Kaution bei der Schlüsselübergabe in bar zu hinterlegen. Die Kaution erhalten Sie bei Ihrer Abreise zurück, ggf. abzüglich entstandener Schäden und angefallener Nebenkosten (z.B. Kosten für die Nutzung von Heizung oder Klimaanlage, wenn diese nicht im Preis enthalten sind, was in der jeweiligen Hausbeschreibung dargestellt ist). Bei sehr früher Abreise wird die Kaution entweder am Vorabend zurückgegeben oder vom Vermieter überwiesen.
Es kann immer mal etwas passieren - wir kennen es alle von zu Hause. Die Vermieter sind berechtigt, bei von Mietern verursachten Schäden den Ersatz oder die Reparaturkosten von der Kaution einzubehalten. Übersteigt der Schaden die Kaution, so wird der Schadensbetrag auch eingefordert. Wir empfehlen, wenn nicht schon vorhanden, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Klimaanlage:
In einigen Ferienunterkünften wird die Nutzung der Klimaanlage durch eine Fernbedienung geregelt. Bei Ankunft wird gefragt, ob die Klimaanlage genutzt werden soll oder nicht. Wenn die Fernbedienung ausgegeben wird, ist auch der in den Hausbeschreibungen angegebene Betrag zu zahlen, unabhängig davon, ob diese tatsächlich genutzt wurde.

Lage der Ferienunterkünfte
Die angegebenen Entfernungen und die Lage der Ferienunterkünfte haben wir von den Vermietern erhalten. Es sind ungefähre Angaben.

Mindestmietzeit
Die Mindestmietzeit ist bei den Ferienunterkünften unterschiedlich und in den einzelnen Haus/Wohnungsbeschreibungen dargestellt.
Ferienunterkünfte mit einer Mindestmietzeit von 1 Woche können, vor allem in der Nebensaison auch länger gebucht werden. Die Folgezeit muss dann keine gesamte Woche betragen. Es ist natürlich auch möglich, sie für einen kürzeren Aufenthalt als 1 Woche zu buchen, wobei aber in der Regel der Wochenpreis zu zahlen ist.
Fragen Sie bitte bei uns an.

Müll
Die Müllentsorgung ist von Region zu Region verschieden. Es ist häufig durchaus üblich, dass Sie den Müll in Container werfen müssen, die an der Straße stehen. Lassen Sie sich bitte das Müllsystem beim Einchecken erklären.

Nachbarn
Auf das Verhalten der Nachbarn haben wir leider keinen Einfluss. Es ist wie zuhause: der Rasen muss gemäht und die Hecke geschnitten werden. Aktivitäten wie z.B. Grillabende oder Kindergeburtstagsfeiern finden auch in Italien statt.

Öffnungszeiten
In den Großstädten sind viele Geschäfte durchgängig geöffnet, doch in kleineren Städten und Dörfern halten die Banken, Supermärkte etc. von ca. 13 bis 16 Uhr Mittagspause (sommers wie winters). Dafür sind die Geschäfte im Sommer abends zum Teil bis 20 oder 21 Uhr geöffnet. Sonntags werden Sie immer mindestens einen Supermarkt oder kleines Lebensmittelgeschäft finden, das wenigstens für ein paar Stunden geöffnet ist. Bitte beachten Sie, dass auch die Tankstellen (außer auf der Autobahn) Mittagspause machen und dann – wenn überhaupt – nur an Tankstellen mit Tankautomaten mit Bargeld und manchmal auch mit Karte Kraftstoff bezogen werden kann.

Pool
Die Pools, die zu einer Ferienunterkunft gehören, werden regelmäßig gereinigt. Die beauftragte Person versucht dabei so wenig wie möglich ihre Privatsphäre zu stören. Trotzdem kann es vorkommen, dass Blätter oder Insekten ins Wasser fallen. Die Pools sind in der Regel nicht beheizt. Selbst wenn der Pool bis Ende Oktober geöffnet ist, muss die Wassertemperatur nicht unbedingt zu einem Bad einladen. Wann der Pool geöffnet ist, entnehmen Sie bitte der jeweiligen Beschreibung der Ferienunterkunft. Die meisten der Pools sind nicht eingezäunt und erfordern daher eine größere Aufmerksamkeit von Eltern mit kleinen Kindern. Die Nutzung ist immer auf eigene Gefahr. Das Wasser der Pools ist gechlort oder gesalzen. Es kann zu Verfärbungen der Badebekleidung kommen, wenn diese nicht nach dem Bad ausgespült wird.

Rabatte
Für viele Ferienunterkünfte werden inzwischen Rabatte angeboten, die auf der jeweiligen Detailseite beschrieben werden. Da unsere Preisberechnung die vielen unterschiedlichen Rabatte nicht berechnet, werden diese bei der automatischen Preisanzeige nicht berücksichtigt und sind noch vom Preis abzuziehen. Gern können Sie bei uns anfragen und wir senden Ihnen ein verbindliches Angebot zu.

Strand
Viele Häuser liegen an einem Felsstrand. Wir werden häufig gefragt, ob man dort auch ins Wasser gehen kann. Eine Empfehlung können wir nicht geben, da es sehr subjektiv beurteilt werden kann und auch von der Wetterlage abhängig ist.

Straßenbeschaffenheit
Bei Ferienunterkünften, die etwas außerhalb eines Ortes liegen, sind die Zufahrtsstraßen nicht immer ausgebaut und oft ohne Beleuchtung.

Tourismus-Gebühr, Kurtaxe
Seit Juli 2012 erheben viele Gemeinden eine Tourismusgebühr, die meisten 1 bis 2 Euro/Person/Tag während des Aufenthalts beträgt. Diese Gebühr ist zusätzlich vor Ort zu zahlen oder wird von der Kaution einbehalten. Leider wissen wir nicht immer, in welchen Orten welche Gebühr zu zahlen ist und wie hoch diese ist. Sobald wir neue Informationen erhalten, aktualisieren wir dieses in den einzelnen Beschreibungen.

Verkehr
Auch in Italien gelten praktisch die gleichen Verkehrsvorschriften wie in Deutschland. Leider halten sich nur wenige Autofahrer daran. Gehen Sie davon aus, dass der Verkehr hektischer, mit Gehupe und weniger Rücksicht vonstatten geht. Viele Autofahrer blinken nicht, also fahren Sie besonders vorsichtig. Auch die Beschilderung ist manchmal sehr irreführend oder schlicht nicht vorhanden. Als Fußgänger müssen Sie davon ausgehen, dass am Zebrastreifen nicht für Sie angehalten wird (obwohl es auch in Italien Pflicht ist und immer besser wird). Wenn Sie sich dieser kleinen italienischen Eigenarten bewusst sind und Sie etwas Vorsicht walten lassen, werden Sie gut klarkommen. Sie können ja auch zurückhupen.
Knöllchensammeln lohnt sich nicht. Inzwischen werden Strafgebühren über Amtshilfe im Heimatland eingezogen. Zahlen Sie die Strafgebühr möglichst vor Ort. Es wird sonst unnötig teurer, da zusätzliche Gebühren berechnet werden.

Verständigung
Auch wenn viele Küstenorte vom Tourismus leben, so stellen Sie sich bitte darauf ein, dass Sie sich selten Deutsch und nicht immer Englisch verständigen können. Viele Eigentümer/Verwalter sprechen nur Italienisch. Inzwischen wird häufig auch eine Übersetzungs-App benutzt und ermöglicht eine Verständigung. Trotzdem sollte in Ihrem Gepäck ein italienisches Wörterbuch auf keinen Fall fehlen.

Vor- und Nachsaison
In den Monaten außerhalb der Hochsaison sind viele Restaurants, Bars und Eisdielen in touristischen Gebieten geschlossen. Strandpromenaden wirken wie ausgestorben. Im Winter hatten wir es in Küstenorten, die nur vom Sommertourismus leben schwer, zur Mittagszeit ein geöffnetes und dazu beheiztes Restaurant zu finden. In nicht ausschließlich touristischen Gegenden dagegen werden Sie immer ein offenes Restaurant vorfinden, da die Einheimischen gerne essen gehen.
In dieser Zeit sind meistens auch keine Lidi an den Stränden aufgebaut, so dass weder Sonnenliegen noch Sonnenschirme ausgeliehen werden können. Die Strände werden in der Regel von Oktober bis Mai nicht gereinigt.

Wasser und Strom
Besonders in den Sommermonaten Juli und August kann es schon einmal zu Engpässen bei der Wasserversorgung kommen. Darauf haben weder die Vermieter noch wir Einfluss. Generell sind die meisten Objekte mit einem Warmwasserboiler ausgestattet, der nur eine begrenzte Kapazität hat und somit immer wieder Aufwärmphasen notwendig sind. Wundern Sie sich daher bitte nicht, wenn Sie mit mehreren Personen im Haushalt nicht alle nacheinander duschen können. Binden, Tampons und Windeln dürfen auf keinen Fall in der Toilette entsorgt werden.
Die Stromspannung beträgt 220 Volt, teilweise aber auch 110/125 V. Adapter sind teilweise erforderlich. Viele italienische Häuser haben eine geringere Stromversorgung als Sie es bei sich zu Hause gewohnt sind. Daher kann der Strom schon einmal ausfallen, wenn mehrere Elektrogeräte in Betrieb sind, besonders bei der Nutzung von Klimaanlagen. Auch während eines Gewitters springt schon mal der Hauptschalter heraus. Lassen Sie sich den Hauptschalter beim Einzug zeigen. Bei einigen Objekten ist ein festgelegter Stromverbrauch in der Miete enthalten. Wird mehr Strom verbraucht, so ist dafür zusätzlich zu zahlen. Die in den Hausbeschreibungen angegebene im Preis enthaltene Strommenge ist ein Durchschnittwert, der bei normalem Gebrauch der elektrischen Geräte anfällt. Ein ständiger Betrieb z.B. der Klimaanlage, der Außenbeleuchtung und anderer Aggregate erhöht den Verbrauch erheblich.

Zugang zur Ferienunterkunft
Ferienunterkünfte, die nicht im Parterre liegen oder Wohnfläche auf verschiedenen Etagen haben, bieten, wenn es nicht anders beschrieben ist, keinen Fahrstuhl. Gerade in Häusern in der Altstadt sind Treppen häufig schmal und steil.

La dolce vita
Sicher gibt es viele Gründe, warum wir Italien und somit selbstverständlich auch die Italiener so lieben. Nicht nur die Sonne und das Meer faszinieren uns, sondern auch die italienische Mentalität und Ihre Lebenskunst. Vieles wird lockerer genommen, man lebt den heutigen Tag, selten wird vorausgeplant. Eine beneidenswerte Unbeschwertheit, die unsereins im Alltagsleben selten übernehmen kann. Aber genau dazu haben Sie die Möglichkeit in Ihrem Urlaub, nehmen Sie nicht alles so ganz genau, lassen Sie mal drei gerade sein. Bedenken Sie, dass nicht alles von heute auf morgen zu besorgen ist, dass die guten Dinge Zeit brauchen.

Wir sind sicher, mit etwas Geduld und viel Humor werden Sie Ihren Italienurlaub in vollen Zügen genießen können.