Ferienunterkünfte in der Emilia-Romagna

Casale Mirabella

Casale Mirabella »

In einer wunderschönen Hügellandschaft zwischen Mailand und Bologna nahe Parma liegt der ehemalige Gutshof Casale Mirabella, der einen privaten Pool hat, Platz für 16 Personen bietet und ideal für eine große Familie oder eine Gruppe von Freunden ist.

Ferienwohnungen Tabiano Castello

Ferienwohnungen »

Im eindrucksvollen Burgdorf Tabiano mit Zugbrücke aus dem 12. Jahrhundert liegen im ehemaligen Wehrturm oder in rustikalen Natursteingemäuern sieben individuelle Ferienwohnungen. Hier haben Sie die Möglichkeit Urlaub in einem historischen Rahmen mit modernem Komfort zu machen.

Ferienwohnungen Tabiano Castello

Ferienwohnung »

Die Wohnung "Agata 1" liegt im Erdgeschoss eines Gebäudes im Burgdorf Tabiano und ist ideal für ein Paar. Sie verfügt über ein rustikales Doppelzimmer mit Natursteinfassade. Zum Erfrischen lädt der Gemeinschaftspool ein.

Ferienwohnung-Colombaia

Ferienwohnung »

Eine der größeren Ferienwohnungen ist "La Colombaia", die für eine Familie geeignet ist. Ein Doppel- und ein Zweibettzimmer stehen zur Verfügung. Wie alle Wohnungen teilt sie sich den Gemeinschaftspool.

Alle Ferienunterkünfte in der Emilia-Romagna »


Urlaub in der Emilia-Romagna

Den Großteil der Emilia Romagna durchzieht die Po-Ebene, italienisch "pianura padana", woher auch der Name des Hartkäses "Grana Padano" stammt. Die südliche Grenze bildet der Gebirgszug Apennin. Die Adriaküste ist besonders durch den Urlaubsort Rimini bekannt. Von hier bietet sich ein Tagesausflug zum Ministaat San Marino an.
In der fruchtbaren Po-Ebene wird sogar Reis angebaut, der die Grundlage für das Reisgericht Risotto bildet. Käsereien und Weinkeller bieten Führungen mit Verkostung an. Die Emilia Romagna ist ein wahres Schlemmerparadies, in dem aus lokalen Produkten köstliche Menüs gezaubert werden. Lasagne, Tortellini mit unterschiedlichen Füllungen, Mortadella, Parmaschinken, Parmesan, Balsamessig aus Modena, Lambrusco...die Liste der Spezialitäten, die von hier aus ihren Siegeszug in die ganze Welt angetreten haben, ist schier endlos.
Der Hunger nach Kultur wird in der Emilia Romagna mehr als gestillt. Bologna wird aufgrund der vorherrschenden roten Farbe der Häuser und der politischen Einstellung die "rote Stadt" genannt. 40 Kilometer Arkadengänge durchziehen die Stadt und laden zu schattigen Erkundungstouren ein. Studenten sind auch heute noch ein prägender Teil der Stadtkultur. Bologna rühmt sich der ältesten Universität der Welt. Ein Vorlesungssaal aus dem Mittelalter beeindruckt durch Malereien an der Holzdecke. Die Basilika von San Petronio sollte ursprünglich größer werden als der Petersdom, was der Papst damals aber verbot. Noch heute sieht man an der Außenfassade die unvollendeten Arbeiten an der fünftgrößten Kirche der Welt. Türme prägen das Stadtbild ebenso, allen voran der Torre Asinelli und Torre Garisenda. Zwei Adelsfamilien lieferten sich einen Wettstreit, wer den höheren Turm bauen könne. Das Ergebnis sind zwei schiefe Türme, von denen der höhere bestiegen werden kann, um einen herrlichen Ausblick In der Emilia-Romagna ist das Klima regional sehr unterschiedlich. An den Küsten ist es gemäßigt kontinental und im Apennin und in den Alpen herrscht Gebirgsklima. An den Osthängen ist es vom Herbst bis zum Frühjahr kalt und schneereich. Die Sommer bieten angenehme Temperaturen. An der Küste sind die Winter kalt, Schnee ist möglich. Die Sommer sind sehr warm und trocken.
Unsere Ferienwohnungen liegen in Salsamaggiore, einem guten Ausgangspunkt, um die Region zu bereisen.


Ferienunterkünfte in der Emilia-Romagna »