Alberobello in Apulien

Alberobello ist die Trulli-Hauptstadt Apuliens. Wo sich sonst nur einzelne Kegelspitzen in der Landschaft zeigen, so findet man hier im Zentrum ganze Stadtteile, die aus den typischen Behausungen des Itria-Tales bestehen. Von manchen als "Trulli-Disneyland" verschrien, gibt es dennoch ruhige und ursprüngliche Ecken ohne Touristen. Der bekanntere Stadtteil "Rione Monti" besteht aus 1000 Trulli, die sich an den Hang kuscheln. Im Sonnenlicht wirken die gleißend-weißen Häuschen wie eine Fata Morgana. Ganz real hingegen ist das, was sich beim schlendern durch die sich schlängelnden Gassen angeboten wird: Restaurants, die typisch Pugliesische Orecchiette zubereiten - in einem Trullo versteht sich. Selbsternannte Künstler in ihrem Trullo-Atelier, die in Mohnfeldern stehende Trulli malen. Souvenirshops in Trulli, die Mini-Trulli mit rosa Glitzer anbieten. Wem das zuviel ist, kann auch etwas ohne Trullo kaufen, Gewürzmischungen etwa. Japanergruppen scheinen sich vor jeder einzelnen der unwirklichen Behausungen fotografieren zu wollen. Manchmal gelangt man in eine Sackgasse, wo winzige, halb zerfallene Trulli zum Verkauf stehen. Eine Trullo-Kirche gibt es auch. Aber so voll und so kommerziell wie es der Reiseführer ankündigt, ist Alberobello an diesem Junitag nicht. Auf dem gegenüberliegenden Hügel liegt das zweite, kleinere Trulliviertel "Rione Aia Piccola". Hier gibt es keine Souvenirläden und die Fassaden sind nicht so strahlend-weiß. Die Trulli sind bewohnt, Wäsche baumelt an der Leine und die Nonna ruht sich auf einer Bank vor ihrem Trullo aus und grüßt freundlich Vorbeikommende. Die Neustadt kommt ganz ohne Trulli aus. Auf der Piazza treffen sich die Einheimischen und diskutieren wild gestikulierend, so wie man sich eine italienische Piazza vorstellt. Na ja, ganz ohne Trullo stimmt so nicht. Der Trullo Sovrano aus dem 18. Jahrhundert ist heutzutage ein Museum, in dem es die Originaleinrichtung zu bewundern gibt. Er ist übrigens der einzige zweistöckige Trullo! Ob Alberobello zu stark kommerzialisiert ist, muss jeder selbst für sich entscheiden. Vor allem in der Nebensaison findet der Besucher noch viele unberührte Ecken. Mieten Sie sich einfach Ihren eigenen Trullo im Umland. Nirgendwo kann man besser in das Lebensgefühl der Region eintauchen. Und besuchen Sie von dort aus Alberobello - der Anblick des Trullihügels ist nicht von dieser Welt.

Ferienunterkünfte Apulien »